Standardstanzplatten

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich mal etwas anderes Posten als ein Projekt von mir.

Ich habe für die Hochzeit einer Freundin 70 Gastgeschenke mit Hilfe der Thinlits Freunde mit Ecken und Kanten durch die Big Shot ausgestanzt. da sahen natürlich die Standplatten sehr mitgenommen aus. Ich habe schon verschiedene Sachen auf anderen Internetseiten gesehen, aber immer noch daran geglaubt das es wirklich klappt.

So, jetzt dachte ich ich versuche es einfach mal selbst, die Platten waren eh schon sehr mitgenommen und ich musste mir neue bestellen.

Also gesagt getan. Zur Vorbereitung. Die Stanzplatten kommen in den Ofen. Ja – den Ofen, ich war anfangs sehr skeptisch, aber es ist ein tolles Ergebnis daraus geworden.

IMG_2960

so sahen meine Standplatten vorher aus.

Dann werden sie komplett in Alufolie eingepackt und auf ein Backblech gelegt.

IMG_2963

Sie kommen jetzt je nach dem wie schlimm sie gewölbt sind für 25-40 Minuten in den vorgeheizten Ofen bei 200 Grad.

IMG_2972

IMG_2966

Auf die Standplatten kommt ein zweites Blech, welches  durch Wasser oder ein Gefäss beschwert wird. Ich habe zwei Auflaufformen mit Wasser gefüllt und auf jede Seite eine gestellt. Sie sollten aber schon das selbe Gewicht haben, damit die Platten auch gleich eben werden. Wenn man das Blech mit Wasser gefüllt sollte man daran denken das man dieses heiß herausnehmen muss und auf das heiße Wasser sollte man dann achten. Nicht das man mit beschüttet.

Ich habe zwischendurch immer mal geschaut wie es aussieht. Nach ca. 40 Minuten sah es echt super aus.

IMG_2973

Hier sieht man schon wie „glatt“ die Platten sind – es ist der Wahnsinn. Einfach noch etwas auf die Platten stellen zu auskühlen, ich hab einfach die Auflaufformen darauf gestellt, da diese ja eh kalt werden mussten.

Man darf es natürlich nicht mit neuen Platten vergleichen, sondern muss immer daran denken das diese schon 1000 mal durch die Big Shot gekurbelt worden. Aber für noch ein paar 100 mal ist es echt super.

und hier das Ergebnis:

IMG_3193

also wie gesagt nicht wie neu, aber man kann sie nochmal verwenden.

An alle die die Angst haben, ich hab jetzt einfach mal probiert was im Schlimmsten Fall passieren kann.

Also wenn man die Standplatten im Ofen auskühlen lässt und die beschwerende Masse nicht komplett auf den Platten stehen hat, dann verschmelzen diese und werden blickdicht. hier ein Bild davon:

IMG_3192

so sieht das dann aus. aber man kann sie immer noch benutzen. Wenn man anfangs etwas zu viel angst hat kann man auch einfach den Ofen auf 170 Grad einstellen und immer mal nach den Platten gucken.

aber ansonsten kann nichts passieren, es fängt nichts an zu brennen oder verschmelzen mit dem Blech oder der Ofen geht kaputt oder so was, also alles gut.

Ich hoffe ich kann einigen von euch Helfen. Wenn ihr dieses Tipp machgemacht habt, dann schreibt mir gerne einen Kommentar ob es geklappt hat.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.